Es gibt seit heute einen „Niedersächsischen Weg in einen neuen Alltag mit Corona„. Ich werte diese 3 Papiere aus der nds. Staatskanzlei (NICHT geheim!!) als ernsthaften Versuch auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse die Maßnahmen zu Corona zu lockern:

Zusammen mit diesen Lockerungen muss nun geklärt werden, wie eine Welle an Insolvenzen verhindert werden kann – und wie Leute wieder auf die Beine kommen, die durch Corona in die Insolvenz gegangen sind. Hierzu habe ich sehr klare Forderungen – und dazu gibt es diverse Videos bei Youtube.

Das Vorgehen zu Corona wirft
bei vielen Menschen Fragen auf:

  • Hat das zu lange gedauert?
    Kann sein! Ich bin aber auch manchmal sehr ungeduldig (siehe meine Videos zur NBank).
  • Hätte das schneller gehen MÜSSEN?
    Ganz ehrlich – das weiß ich nicht! Dafür kann ich das Virus nicht einschätzen – und ich weiß nicht alles was die Verantwortlichen wissen.
  • Sind die Maßnahmen ein Angriff auf die Demokratie?
    Nein – sind sie nicht. Wer so etwas planen würde, der bereitet sich tut vor und zieht nicht gleich den Schwanz ein, bloß weil der „Widerstand2020“ losgebrochen ist.
  • Sind Einschränkungen der Grundrechte doof?
    Ja – sind sie … aber das bedeutet nicht, dass jeder machen kann was er will, – egal mit welchen gesellschaftlichen Folgen.

Liebe besorgte Bürger, Impfgegner und Corona-Leugner, – ich ergänze den Hashtag aus dem Kampf gegen Rassismus:

#wirsindimmernochmehr