Redmine

In der Projektleitung setze ich Redmine ein (www.redmine.org). Das ist ein Ticketsystem, das relativ einfach auf die Arbeitsabläufe fremder Unternehmen angepasst werden kann. Auch mein eigenes Unternehmen (www.kmb2.de) arbeitet mit diesem System und organisiert damit ca. 1.500 Handwerksaufträge pro Jahr.

Hier ein paar Bilder. Gern zeige ich Ihnen die Funktionsweise in einem persönlichen Gespräch:


Es gibt Redmine auch als SaaS (Software as a Service). Meine Unternehmen nutzen ganz konkret die gehostete Version bei Plan.io und unterstützen Partner und Kunden bei der Einführung von diesem Aufgabenmanagementsystem zur Prozessunterstützung.


Worum geht es dabei?

Wenn man Kunden ein Versprechen gibt, dann muss man in der Lage sein, die Einhaltung dieses Versprechens selbst zu überwachen. Zwei Beispiele dazu:

  • 2 Tage nach einem ersten Kontakt (= neues Ticket) soll geklärt sein wie es weitergeht. Entweder ist ein Aufmaßtermin unnötig, oder er sollte nach diesen 2 Tagen vereinbart sein.
  • 6 Arbeitstage nach einem Aufmaßtermin soll das Angebot beim Kunden sein, – denn wer nach 6 Arbeitstagen (= ein Wochenende dazwischen) kein Angebot abgegeben hat, der wird in aller Regel auch eine Woche später kein Angebot abgeben.

Dieses System ermöglicht Kontroll-Listen zur Einhaltung solcher Versprechen. Das heißt, man weiß immer sehr präzise, welche Tickets innerhalb oder außererhalb der zugesagten Fristen sind. So kann man zur Not an der richtigen Stelle eingreifen …

Eine Statuskette lenkt die Tickets von der Ersterfassung über eine Info-Phase bis in die Abrechnungsphase. Wenn eine dieser Phasen zu lange dauert, dann merkt man das.

Die Kontaktformulare auf Internetseiten kann man so gestalten, dass Interessenten ihr eigenes Ticket anlegen, wenn sie das Formular abschicken.


Zu diesem Thema bietet unsere Betriebsberatung Unterstützung an, und unsere EDV-Abteilung unterstützt Unternehmen bei der technischen Umsetzung.

Planio - Simple Web-Based Project Management