Ich berate Unternehmen zu Datenschutzthemen und bin in diversen Unternehmen selbst Datenschutzbeauftragter. Als Berater verhandele ich Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung auch im internationalen Kontext.

Ich habe Erfahrungen mit dem Datenschutzrecht der Kirchen, dem eidgenössischen Datenschutzrecht und bin als EU-Vertreter (Artikel 27 EUDSGVO) für einige Schweizer Unternehmen tätig.

Anders als es in der öffentlichen Diskussion den Anschein hat, halte ich die EUDSGVO für eine sehr lebensnahe und auch relativ leicht umsetzbare Regelung, die insbesondere bei den US-amerikanischen Unternehmen bereits das eine oder andere positive Umdenken ausgelöst hat.

Die Anzeigen bei den Aufsichtsbehörden kommen zu einem durchaus hohen Anteil von ehemaligen Mitarbeitern und von Wettbewerbern. Da dürfte es also häufig eher um Revanchismus gehen.

Davor können sich Unternehmen relativ leicht schützen
und dabei unterstütze ich die Verantwortlichen.

Datenschutzbeauftragter